Aktuelle Presseberichte hier kurz notiert:

       Übersicht der Presseberichte
       
Bilderalbum Kerbeborsch 6091 Weilbach e.V.


vom 13.08.2003

Kerbekaffee für einen guten Zweck

Weilbach. Anlässlich der Weilbacher Kerb wird am Sonntag, 17. August, ein ökumenischer Gottesdienst im Freien auf dem Platz neben der Weilbachhalle abgehalten. Der Gottesdienst beginnt um 9.30 Uhr. Ein Frühschoppen schließt sich dem Gottesdienst um10 Uhr an. Im Rahmen des Frühschoppens wird gegen 12.30 Uhr der Kerbehammel "Adonis" in der Weilbachhalle versteigert. Übrigens: den Hammel haben die Weilbacher Kerbeborsch beim Flörsheimer Schafzüchter Karl-Heinz Kohl gekauft. Der Kerbeumzug durch die Straßen von Weilbach startet dann um 14 Uhr am Kerbeplatz. Danach wird ein gemütlicher Kerbekaffee an der Weilbachhalle angeboten. Der Erlös wird dem Verein "Kinderkrebshilfe Frankfurt" sowie den "Clowndoktoren" gespendet.

Quelle:
Höchster Kreisblatt

Erschienen:
13.08.2003

Presseberichte:
Übersicht aller Presseberichte

Unser neues Bilderalbum ist online.

   


vom 13.08.2003
(2 Artikel)

Der Kerbehammel heißt "Adonis"
Neun Kerbeborsch wollen am Wochenende für Stimmung sorgen / Tanz in der Weilbachhalle

das. WEILBACH - Die größte Angst hat man vor dem Wetter: Wenn am Freitag die Weilbacher Kerb beginnt, dann stellt die Natur den einzigen nicht zu beeinflussenden Faktor dar. Denn wenn die aktuelle Hitzewelle anhalte, dann, so befürchtet der Vorsitzende des Kerbeborschvereins 6091 Weilbach, Marcus Reif, werde es in der Weilbachhalle unerträglich heiß. Damit bestünde die Gefahr, dass diese Veranstaltung von noch weniger Menschen besucht wird als in den vergangenen Jahren.

Der Kerbetanz hatte sich in der jüngeren Vergangenheit ohnehin nicht gerade durch extrem hohen Zuspruch ausgezeichnet. Dennoch vermochten es die Kerbeborsch immer wieder, sich ihr Fest so schön und stimmungsvoll wie möglich zu gestalten. Und sie gaben ihr Bestes, den Tanz auch für die Besucher zu einem gelungenen Abend zu machen.

In diesem Jahr haben sich neun Kerbeborsch zusammengefunden, als Kerbevadder wurde René Schäfer ausgewählt. Das ist für Weilbach eine gute Zahl. Die jungen Burschen werden traditionell Kapp und Schärpe tragen, werden Kerbelieder singen und durch die Kneipen ziehen.

Für das Drumherum sind Andere zuständig. Der Kerbeverein kümmert sich um die Organisation der Veranstaltungen. Rund 40 ehemalige Kerbeborsch und Kerbemädels sorgen im Hintergrund dafür, dass etwa für das leibliche Wohl gesorgt ist, organisieren Auf- und Abbau oder stellen die Hinweisschilder auf.

Auch in diesem Jahr wird bei den zahlreichen Veranstaltungen der Kerb, beginnend mit der Feier am Freitag und endend mit der Kerbverbrennung am Dienstag, wieder der Kerbehammel mit von der Partie sein. Die Truppe hat das Tier auf den Namen "Adonis" getauft, als Hammelführer wurden Marc Hess und Michael Spießmann ausgewählt. Daneben gehören Daniel Brose, Dominic Dienst, Mattthias Graile, Andreas Lerch, André Schmengler und Daniel Wagner den Kerbeborsch 2003 an.


Weilbacher Kerb steht vor der Tür
Von Freitag bis Dienstag abwechslungsreiches Programm / Kerbeplatz mit vielen Attraktionen

rea. WEILBACH - Ganz Weilbach steht am Wochenende im Zeichen der Kerb. Denn der 110 Mitglieder starke Verein "Kerbeborsch 6091" hat ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Los geht es am Freitag (15.) um 19 Uhr mit der Party der Kerbeborsch in der Weilbachhalle.

Am Samstag (16.) um 11 Uhr wird dann der Kerbebaum angeliefert, der mit Hilfe eines Krans um 12 Uhr am "Haus am Weilbach" aufgestellt werden soll. Offiziell eröffnet wird die Kerb erst um 17 Uhr auf dem Juxplatz vor der Weilbachhalle. Und für Samstagabend sind alle Weilbacher zum großen Kerbetanz mit der Showband "Candies" in die Weilbachhalle eingeladen. Karten gibt es im Vorverkauf für fünf Euro, an der Abendkasse sind sieben Euro zu berappen. Jugendliche unter 16 Jahren zahlen nur die Hälfte.

Am Sonntag (17.) findet um 9.30 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst neben der Weilbachhalle statt. Im Anschluss daran beginnt gegen 10.30 Uhr der Frühschoppen. Die Versteigerung des Kerbehammels ist für 12 Uhr vorgesehen. Der Kerbeumzug durch die Straßen von Weilbach startet um 14 Uhr am Kerbeplatz. Danach gibt es in der Weilbachhalle Kerbekaffee zu Gunsten des Vereins Kinderkrebshilfe und zu Gunsten der "Clowndoktoren". Für 15.30 Uhr ist ein Platzkonzert geplant.

Nach dem Weckruf am Montag (18.) um 6 Uhr haben die Kerbeborsch dann noch vier Stunden Zeit, um ihren obligatorischen Frühschoppen ab 10 Uhr bei Bauer Flach vorzubereiten. Auf große Resonanz hofft die Kerbegesellschaft auch für das "Gickelschlagen" ab 18 Uhr vor dem "Haus am Weilbach". Bewirtet werden die Besucher dort bereits ab 17 Uhr.

Am Dienstag (19.) gegen 20 Uhr werden die acht Mannen um Kerbevadder René Schäfer ihre "Weilbacher Kerb 2003 unter Tränen zu Grabe tragen". Treffpunkt ist in der Wiesenstraße.

Bestens bestückt ist darüber hinaus auch der Kerbeplatz in der Schulstraße: Ein großes Kinderkarussell, Auto-Scooter, Imbiss, Schießbude, Pfeilwerfen, Angel-, und Zuckerstand laden zum Besuch ein. Der Juxplatz im Bereich vor der Weilbachhalle ist von Freitag bis Montag jeweils ab 15 Uhr geöffnet.

Auch die Gastronomie lädt alle Weilbacher und ihre Gäste unter dem Motto "Küche und Keller bieten das Beste" ein.

Quelle:
Main Spitze

Erschienen:
13.08.2003 (beide)

Presseberichte:
Übersicht aller Presseberichte

Bilder der Weilbacher Kerb 2002 (420 Stück) [klick]

Unser neues Bilderalbum ist online.

Trage dich bitte in unser Gästebuch ein! [klick]

Im Forum diskutieren wir über aktuelle Ereignisse! [klick]

Willst du eine eigene Kerbewebsite haben? [klick]

   

vom 12.08.2003

Quelle:
Flörsheimer Zeitung

Erschienen:
12.08.2003

Presseberichte:
Übersicht aller Presseberichte

Bilder der Weilbacher Kerb 2002 (420 Stück) [klick]

Unser neues Bilderalbum ist online.

Trage dich bitte in unser Gästebuch ein! [klick]

Im Forum diskutieren wir über aktuelle Ereignisse! [klick]

Willst du eine eigene Kerbewebsite haben? [klick]

   

vom 11.08.2003

Neun Kerbeborsch und ein "Adonis"

Weilbach. Unter drei positiven Vorzeichen steht die Weilbacher Kerb 2003: Ersten gibt es in diesem Jahr neun Kerbeborsche – das ist einer mehr als im Vorjahr. Und zweitens soll die derzeit herrschende tropische Hitze nach Aussage einiger Wetter-Experten am Wochenende vorbei sein. Drittens heißt der Kerbehammel "Adonis". So viel Kraft sollte eigentlich die Kerbeborsch Daniel Brose, Dominic Dienst, Matthias Graile, Marc Hess, Andreas Lerch, René Schaefer, Andre Schmengler, Michael Spiessmann und Daniel Wagner beflügeln. Kerbevadder ist übrigens René Schaefer. Im Programmheft der Kerbeborsch 2003 ist der Schutzpatron der Brücken, der Heilige Nepomuk, abgebildet. Er gilt als Symbol der Weilbacher Kerbeborsch.

Beste Voraussetzungen also für eine zünftige Weilbacher Kerb, die am kommenden Freitag, 15. August, um 19.30 Uhr in der Weilbachhalle mit einer internen Feier der Kerbeborsch beginnt. Schwerstarbeit, wenn mit technischer Unterstützung, haben die neun Kerbeborsch am Samstag, 16. August, von 11 Uhr an zu verrichten. Am Haus am Weilbach wird nämlich der Kerbebaum aufgestellt. Die Kerbeborsche können sich nicht nur auf ihre Muskelkraft verlassen, sondern auch auf einen Kran, der das Baumstellen wohl doch erheblich bequemer macht. Nach so viel Arbeit treten die Kerbeborsch am Abend dann als Gastgeber auf. In der Weilbachhalle beginnt der traditionelle Kerbetanz um 21 Uhr. Einlass ist bereits um 19.30 Uhr. Eintrittskarten für fünf Euro sind im Vorverkauf bei "Stark, der Laden" erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt sieben Euro, Jugendliche unter 16 Jahren zahlen nur die Hälfte. Zum Kerbetanz spielt die Band "Die Candies" auf.

Die Weilbacher sollten es sich nicht entgehen lassen, wenn die Kerbeborsch zum Kerbetanz feierlich in die Weilbachhalle einziehen. Überhaupt: Seit vielen Jahren gibt es eine "innige Beziehung" zwischen Weilbach und Wicker. Jeder Stadtteil will besser sein als der andere. Dies können die Weilbacher in diesem Jahr beweisen, indem sie den Kerbetanz in der Weilbachhalle besuchen. Denn in Wicker ist es bei der Kerb "rappelvoll". In Weilbach dagegen werden die Kerbeborsch manches Mal von der Bevölkerung im Stich gelassen. Da ist Besserung angesagt, wenn man mit den benachbarten Stadtteil mithalten will. Als neutraler "Vermittler" zwischen den beiden Stadtteilen wird Bürgermeister Ulrich Krebs beim Kerbetanz den Fassanstich vornehmen.

Am Sonntag, 17. August, beginnt um 9.30 Uhr an der Weilbachhalle ökumenischer Gottesdienst. Eine Stunde später, um 10.30 Uhr wird der Frühschoppen – ebenfalls an der Weilbachhalle – eröffnet. Punkt 12 Uhr beginnt die Versteigerung des Kerbehammels, von 13 Uhr an sind alle Weilbacher zum Kerbekaffee eingeladen. Danach verlassen die Kerbeborsch die Weilbachhalle, um 14 Uhr stellen sie sich in der Wiesenstraße zum Kerbeumzug auf. Um 15:30 Uhr gibt es an der Weilbachhalle ein Platzkonzert.

Am Montag, 18. August, soll um 6 Uhr der Weckruf der Kerbeborsch erfolgen, um 10 Uhr wird bei Bauer Flach gefrühstückt. Anschließen laden die Kerbeborsch zum Frühschoppen ein.

Von 17 Uhr an bewirten die Kerbeborsch vor dem Haus am Weilbach die Besucher. Um 18 Uhr beginnt dort auch der Gickelschlag. Am nächsten Tag ist ein wenig Trauer und Wehklagen angesagt: Am Dienstag, 19. August, setzt sich um 20 Uhr in der Wiesenstraße der Trauerumzug zur Kerbeverbrennung in Bewegung. (meh)

Quelle:
Höchster Kreisblatt

Erschienen:
11.08.2003

Presseberichte:
Übersicht aller Presseberichte

Bilder der Weilbacher Kerb 2002 (420 Stück) [klick]

Unser neues Bilderalbum ist online.

Trage dich bitte in unser Gästebuch ein! [klick]

Im Forum diskutieren wir über aktuelle Ereignisse! [klick]

Willst du eine eigene Kerbewebsite haben? [klick]

   

vom 08.08.2003

„Adonis“ schreitet durch den Ort
Weilbacher Kerb: Vorbereitungen laufen auch Hochtouren – Hoffen auf kühleres Wetter

WEILBACH. Die Weilbacher Kerb rückt immer näher und für die neun aktiven Weilbacher Kerbeborsch wird es langsam ernst. Die Zeit bis zum Kerbewochenende nutzen sie, um ihre Lieder noch kräftig zu üben, sich bei den Gaststätten vorzustellen, und selbstverständlich muss auch der Kerbehammel noch auf den Trubel trainiert werden. „Adonis“ soll das Prachtexemplar in diesem Jahr heißen, das von nun an täglich Streicheleinheiten und intensive Zuwendung bekommt.
In den nächsten Tagen wird das Tier auch seine ersten Spaziergänge im Ort machen. Marc Hess und Michael Spießmann kümmern sich als Hammelführer um „Adonis“. Die neunköpfige Truppe, der sich diesmal keine Mädchen als Kerbemädel angeschlossen haben, trifft sich seit gut zwei Monaten wöchentlich zum Fußballspielen, um so die Freundschaft untereinander zu festigen. „Wir alle sind durch Mundpropaganda und über private Kontakte zu den Kerbeborsch gekommen“, erzählt Kerbevadder René Schäfer.

Während sich die jungen 17-jährigen aktiven Kerbeborsch voll und ganz auf das Feiern und Repräsentieren der Kerb vorbereiten, managen rund 40 ehemalige Kerbeborsch und Kerbemädels die Organisation im Hintergrund. „Wir organisieren den Auf-, Ab- und Umbau, die Thekendienste und kaufen Getränke und Lebensmittel. Wir unterstützen die jungen Aktiven, wo wir nur können“, so der Vorsitzende des Kerbeborschvereins 6091 Weilbach, Marcus Reif. Bei Aktionen wie dem Aufstellen der Schilder und Plakate im Ort packen dann aber alle Weilbacher Kerbeborsch gemeinsam an, denn schließlich seien sie seit Jahren ein Team.

Ein bisschen Sorgen haben die Kerbeborsch wegen des Wetters. Sollte die Hitzewelle bis zum Kerbetanz anhalten, werde es in der Weilbachhalle unerträglich. Doch andere Veranstaltungsplätze bleiben für die Weilbacher Kerbeborsch nicht. Ein Zelt, das bei einer Open Air Veranstaltung für eventuelle Regengüsse gebraucht würde, sei nicht finanzierbar.

„Das würde uns mindestens doppelt so viel kosten, wie wenn wir in der Weilbachhalle feiern“, bilanziert Marcus Reif. Doch bis zur Kerb sei noch etwas Zeit und bis dahin könnte es sich abgekühlt haben.

Die offiziellen Kerbeveranstaltungen beginnen am Samstag, (16.) mit dem Kerbebaumstellen um elf Uhr am Haus am Weilbach. Um 16 Uhr eröffnen die Kerbeborsch den Kerbebplatz in der Schulstraße, bevor um 20 Uhr der Kerbetanz mit der Band „Candies“ in der Weilbachhalle startet. Am Sonntag (17.) laden die Kerbeborsch, die evangelische und katholische Gemeinde zu einem ökumenischen Gottesdienst an die Weilbachhalle ein, wo im Anschluss ein Frühschoppen mit Musik und Kinderbelustigung veranstaltet wird. Um 14 Uhr startet der Kerbeumzug durch den Ort, woran sich der traditionelle Kerbekaffee zu Gunsten der Kinderkrebshilfe anschließt. Den Kerbemontag (18.) beginnen die Kerbeborsch mit einem Frühschoppen bei Bauer Flach und um 18 Uhr gibt es den bei der Bevölkerung beliebten Gickelschlag mit Fleischwurstessen am Haus am Weilbach.

Am Dienstag (19.) ist die Kerb vorbei und wird gegen 20 Uhr im Feld hinter der Johanneskirchstraße verbrannt. Die Weilbacher Kerbeborsch sind: Daniel Brose, Dominic Dienst, Matthias Graile, Marc Hess, Andreas Lerch, René Schäfer, André Schmengler, Michael Spießmann und Daniel Wagner. Karten für den Kerbetanz sind im Vorverkauf bei Stark, der Laden, für fünf Euro zu haben. An der Abendkasse kostet der Eintritt sieben Euro. Für Jugendliche unter 16 Jahren kostet der Eintritt nur die Hälfte. (reb)

Artikel in grafischer Form:

 

Quelle:
Rüsselsheimer Echo

Erschienen:
08.08.2003

Presseberichte:
Übersicht aller Presseberichte

Bilder der Weilbacher Kerb 2002 (420 Stück) [klick]

Unser neues Bilderalbum ist online.

Trage dich bitte in unser Gästebuch ein! [klick]

Im Forum diskutieren wir über aktuelle Ereignisse! [klick]

Willst du eine eigene Kerbewebsite haben? [klick]

   

zurück | Übersicht | vorwärts

Kontakt zu uns!Unser Diskussionsforum Diese Website weiterempfehlen Unser ImpressumKerbeborsch 6091 Weilbach e.V. | www.kerbeborsch.de

Kerbeborsch 6091 Weilbach | www.kerbeborsch.de | info@kerbeborsch.de